poof
0

Im Schein des Mondes – Laura Comanns (via postie)

10 Okt 2012

Bookmark this category

Leslie (14) liest am liebsten Fantasy, Liebesromane, Romane, Zeitschriften und liest gerade folgendes:
Titel: Im Schein des Mondes
Autor: Laura Comanns
Kategorie(n): historische Romane, Liebesromane, Romane

Inhalt: Als Sophies Vater stirbt, steht sie vor einer großen Entscheidung: Adel oder Freiheit? Sie hofft die Antwort auf einer Reise in die schottischen Highlands zu finden, stößt dabei aber auf dunkle Geheimnisse, die ihr Leben von Grund auf ändern. Quelle: http://www.epubli.de/shop/buch/Schein-des-Mondes-Laura-Comanns/19960

Bewertung: Lesliefindet die LektĂĽre genial
Leslie findet gut: Besonders gut gefällt mir das offene Ende und die Handlung generell.
Nicht so gut ist: Schade finde ich es, das es die Fortsetzungen noch nicht zu kaufen gibt.

0

Blumen fĂĽr ein Chamäleon – Valeska RĂ©on (via postie)

21 Jul 2012

Bookmark this category

Elaine (45) liest am liebsten Autobiographien, Englische BĂĽcher, Krimis, Romane und liest gerade folgendes:
Titel: Blumen für ein Chamäleon
Autor: Valeska RĂ©on
Kategorie(n): Autobiographien, Krimis, Liebesromane, Romane

Inhalt: Dies ist die autobiografische Geschichte von Viktor, der transsexuell ist und eine todtraurige Kindheit hat. Seine resolute Tante Christa holt ihn zu sich, aus Viktor wird Valeska – und die wird dann in einem Friseursalon als Model entdeckt. Dies alles jedoch noch vor der Operation. In Paris steht Valeska dann vor den Kameras der großen Modefotografen, muss ihr Geheimnis jedoch geheimhalten. Bis zu dem Tag, wo sie sich in einen spanischen Reporter verliebt. Und von da an nehmen die turbulenten Ereignisse ihren Lauf …

Bewertung: Elaine findet die LektĂĽre genial
Elaine findet gut: Besonders super ist, dass ein an sich ernstes Thema so locker und amüsant vermittelt wird, dass man mehr darüber erfährt als in jedem Lehrbuch. Auch wenn man nicht trans ist, kann man sich mit Valeska voll identifizieren. Auch die Nebendarsteller sind zwar alle schräg, aber so liebenswert, dass man das B uch rundum zufrieden ausliest.

Nicht so gut ist: Manchmal erscheint die Verwandlung von Viktor zu Valeska ein wenig zu einfach, aber da es eine Autobiographie ist, freue ich mich, dass sie so viel GlĂĽck hatte.

Ein Lesetipp von Elaine: girl’s game von Bernd Bitzer

0

Ich Katharina, Träume aus dem Jenseits – Anja Mattern (via postie)

05 Jul 2012

Bookmark this category

Lisa (35) liest am liebsten Romane, Sach- und FachbĂĽcher und liest gerade folgendes:
Titel: Ich Katharina, Träume aus dem Jenseits
Autor: Anja Mattern
Kategorie(n): Romane

Inhalt: Das Buch beginnt mit Erzählungen aus dem Leben der Autorin, ihren Erfahrungen und Erlebnissen zum Thema Tod und Sterben.Sehr überzeugend berichtet sie von ihrem Besuch bei einem Jenseitsmedium welches ihr Leben von Grund auf verändert und ihren einfach nur phantastischen Träumen.

In diesem Träumen und Astralreisen, deckt sie ein 111 Jahre altes Familiengeheimnis auf. Die Urgroßmutter Katharina, welche in den Träumen immer wieder auftaucht, hilft ihr überdies das eigene Leben besser zu verstehen.

Bewertung: Lisa findet die LektĂĽre genial
Lisa findet gut: Der Schreibstil ist flĂĽssig, einfach nur gut zu lesen!
Ich habe das komplette Buch in einem einzigen Tag durchgelesen.

Die Thematik finde ich hochaktuell – denn das sterben und der Tod, geht uns alle etwas an. Überdies habe ich eine Menge über das Träumen lernen dürfen

Ein Lesetipp von Lisa: Ich, Katharina – Träume aus dem Jenseits von Anja Mattern

0

Hoffnung in der Hölle der Angst – Elisabeth Theres (via postie)

04 Apr 2012

Bookmark this category

alihs (42) liest am liebsten Autobiographien, historische Romane, Krimis, Romane, Sach- und FachbĂĽcher und liest gerade folgendes:
Titel: Hoffnung in der Hölle der Angst
Autor: Elisabeth Theres

Kategorie(n): Autobiographien, Romane
Inhalt: Die Autorin beschreibt ihr jahrelanges Martyrium, das von Angst und Panikattacken beherrscht war. Sie hat es geschafft, dieser Hölle zu entkommen. Ich habe in dieser romanhaften Biografie den Spiegel meines eigenen Lebens vor mir gehabt und habe, wie Theres, wieder zu einem lebenswerten Dasein zurückgefunden. Ihr Weg bestätigt meine eigene Meinung: Jeder trägt in sich die Kraft, auch dieser Hölle zu entkommen. Gut, wenn man dabei auch Hilfe von außen erhält, aber letztlich heilt man wohl von innen heraus.

Bewertung: alihs findet die LektĂĽre lesenswert
alihs findet gut: Theres schreibt sehr lebensnah und hat mich einige Male auch zu Tränen gerührt. Irgendwie war es auch spannend, ich wollte wissen, wie es weitergeht – ein wichtiger Aspekt für mich bei der Auswahl meiner Bücher. Interessant finde ich die Thematik auch für Angehörige von Betroffenen, da sie doch einen tiefen Blick in die Welt von Angst und Panik erhalten, was zu einem besseren Verständnis und damit zu sinnvoller Hilfe beiträgt.

Nicht so gut ist: Ich hätte gerne ein Vorher-Nachherbild der Autorin gesehen, obwohl ich verstehe, dass sie ein Pseudonym verwendet.

0

Du sollst nicht lĂĽgen – JĂĽrgen Schmieder (via postie)

21 Feb 2012

Bookmark this category

Juli318 (18) liest am liebsten Fantasy, Krimis, Liebesromane, Romane und liest gerade folgendes:
Titel: Du sollst nicht lĂĽgen
Autor: JĂĽrgen Schmieder
Kategorie(n): Autobiographien, Romane

Inhalt: In dem Roman geht es praktisch um den Autor selbst, er ist also autobiographisch. Während der alljährlichen Fastenzeit verzichtet Schmieder nicht auf typische Laster, sondern auf das Lügen. Angefangen mit dem täglichen “Guten Morgen”-Wünschen bis hin zu Kritiken gegenüber großer Designer und ihren Kollektionen über die Wahrheit sagen beim Pokernspielen . Dabei gerät er in verzwickte Situationen, die er meistern kann, ohne seine Ehe oder seinen Job langfristig zu gefährden.

Bewertung: Juli318 findet die LektĂĽre Ok
Juli318 findet gut: Besonders gefallen hat mir, dass sich jemand getraut hat wirklich in jeder Situation die Wahrheit zu sagen, selbst beim Pokerspielen. Der Stil ist locker leicht und angenehm zwischendurch zu lesen. Auch nach großen Lesepausen ist es einfach wieder in die Geschichte hinein zu finden und da weiter zu lesen, wo man aufgehört hat.

N icht so gut ist: Teilweise sind einige Passagen langweilig geschrieben bzw. nicht packend.

http://waslestihrgerade.de/wp-content/themes/lefthanded