Bookmark this category

Solifera liest am liebsten Fantasy, historische Romane, Horror, Krimis, Liebesromane, Romane, Science Fiction und liest gerade folgendes:
Titel: Letzte Ernte
Autor: Tom Hillenbrand

Kategorie(n): Krimis
Inhalt: Kieffer kann es einfach nicht lassen, das “Kriminalisieren”. Hat er bereits den Fall des toten Restaurant-Kritikers und Sushi-Kochs gelöst, so steht er in “Letzte Ernte” nun vor seinem dritten “Fall”.

Es laufen im schönen Luxemburg gerade die Vorbereitungen für die Schueberfouer, was eine Art luxemburgische Variante des Oktoberfestes ist. Und Xavier Kieffer hat es diesmal endlich geschafft, einen der begehrten Standplätze zu ergattern. An seinem Stand “De Roude Léiw” (Der rote Löwe), will er seine Köstlichkeiten präsentieren, Gromperekichelcher in rauen Mengen. Just da kommt es zu einem Zwischenfall: Ein unbekannter, offenbar betrunkener Mann randaliert, verliert einen Schlüsselbund mit Keycard und drei farbigen Schlüsseln, die Valerie, Kieffers Freundin und ihres Zeichens Cheffin des Gabin-Imperiums, in die Hände fallen. Was hat das alles zu bedeuten und warum ist eben dieser Mann, bekannt als Aron Kats, wenig später tot, angeblich Selbstmord, gestürzt von der Roten Brücke?

Ehe sich Kieffer versieht ist er mittendrin in einem Sumpf aus Betrug, Datenklau, Manipulation und Geschäften, von denen er keine Ahnung hat. Wie hart es in der Wirtschaftswelt zugeht und wie gefährlich der Besitz von Schlüsseln und Keycard sowohl für Kieffer als auch für Valerie ist, das lest selbst in Tom Hillenbrands neuem Werk.

Auch im nun schon dritten Band ist Kieffer auf seine eigene Weise ein sympathischer Charakter mit Ecken und Kanten. Der Stil ist gewohnt gut, klar gibt es viele nicht-deutsche Begriffe, v.a. französisch, luxemburgisch oder spanisch kommt vor, aber man muss auch nicht jeden Begriff 1A verstehen, um an dem Buch Spaß zu haben. Die Aspekte der Synästhesie und das Anschneiden des Themas Autismus haben mir gut gefallen. Lediglich im Mittelteil haben IT- und Wirtschaftsbegriffe die Überhand gehabt, das ist einfach nicht meine Welt.

Summa Summarum: Ich bleibe Kieffer auch weiterhin treu, selbst wenn “Letzte Ernte” mit “Teufelsfrucht” und “Rotes Gold” nicht ganz mithalten kann. Daher vergebe ich gern wohlverdiente 4 Sterne.